Schmuckzeile mit Link zur RPZ-Startseite

Veranstaltungen 2017

GRUNDSCHULE/ MITTELSCHULE

Lehrgang in Gars (LG 91-719)
16. bis 20.01.2017
„Wer ist Gott? Wo ist Gott? Was macht Gott?“ – Fragen nach Gott im neuen Lehrplan (Lernbereich 3)

Nachdenken heißt innehalten, den eigenen Gedanken nachspüren, ins Gespräch kommen, verstehen wollen und begründen lernen. Entscheidend ist einen Ausgangspunkt für das gemeinsame Nachdenken zu finden. So ist das Ziel des Lehrganges, mit Hilfe vielfältiger Zugangswege Kinder zu ermutigen, die großen Fragen des Lebens und in diesem Zusammenhang die Frage nach Gott zu stellen und zu bedenken. In dieser Lehrgangswoche werden wir uns, anhand der im Lernbereich 3 des LehrplanPLUS genannten biblischen Texte, auf eine Antwortsuche begeben und selbst über die Frage nach Gott ins Philosophieren und Theologisieren kommen. Mit Blick auf den Kompetenzaufbau im Laufe der vier Grundschuljahre werden exemplarisch für diesen Lernbereich Ideen für die praktische Umsetzung im Unterricht erarbeitet.

Konfessionell-kooperativer Lehrgang in Gars
13. bis 17.03.2017
„Brannte nicht unser Herz…?“ – Die Passions- und Osterzeit mit Kindern entdecken
(Grundschullehrkräfte)
Sabine Keppner (Referentin am RPZ Heilsbronn)

Das Passions- und Ostergeschehen ist für beide Konfessionen die zentrale Botschaft des christlichen Glaubens. Zu Beginn des Kurses reflektieren die Teilnehmenden eigene Vorstellungen zu Tod und Auferstehung Jesu Christi und nähern sich theologisch den Gemeinsamkeiten des Auferstehungsglaubens als Quelle der christlichen Hoffnung. In der Fortbildung werden Wege entwickelt, die Schülerinnen und Schüler ermutigen Antworten auf eigene Fragen zu suchen sowie über Bräuche, Feste und Feiern einen Zugang zur biblischen Botschaft zu finden.

 

Lehrgang in Gars
27. bis 31.03.2017
„Dem Fremden Heimat geben“ – Flucht und Asyl (Grund- Mittelschullehrkräfte)
Die Zahl der Menschen, die gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen nimmt zu. Die Gründe für die Flucht mögen sehr verschieden sein, letztlich kommen die Flüchtlinge alle mit der Hoffnung auf ein besseres Leben bei uns an. Im Lehrgang soll in Kooperation mit den entsprechenden Stellen wesentlich Informationen rund um den Themenkreis Flucht und Asyl erarbeitet werden. Weiter wird der Fokus auf den schulischen Kontext gerichtet, um zu schauen, welche Herausforderungen durch die Begegnung mit kulturellen Unterschieden, den Folgen der Flucht und sprachlichen Barrieren ergeben. Mit Blick auf den Religionsunterricht ist auch zu fragen, welche Auswirkungen die veränderte religiöse Zusammensetzung der Gesellschaft und damit auch der Klassen auf religiöse Lernprozesse haben.

 

Lehrgang für Grundschullehrkräfte in Gars
09. - 13.10.2017
Menschen anderer Religionen begegnen – Islam
Das muslimische Leben in Deutschland wird sehr unterschiedlich wahrgenommen. Das Bedürfnis nach einer vertieften Auseinandersetzung mit dem Islam steigt. So wollen wir uns auf dem Lehrgang intensiv mit islamischer Theologie beschäftigen und mehr über den Glauben und das Leben von Muslimen kennenlernen. Den Schwerpunkt bildet die Begegnung mit Menschen, die sich im Kontext von Schule und Religionsunterricht für das Zusammenleben von Muslimen und Christen engagieren und aufzeigen, wie durch ein interkulturelles Training Vorurteile abgebaut und Missverständnisse verhindert werden können. Gerade in der Auseinandersetzung mit dem Anderen wird das Eigene auf neue Weise hinterfragt und eine Reflexion auf meinen Standort angestoßen. So soll auf dem Lehrgang auch Raum sein, im Vergleich zu den muslimischen Glaubensinhalten die Grundfragen christlichen Glauben zu beleuchten.
Parallel findet wieder eine Kurswoche für Realschullehrkräfte statt, was die Gelegenheit zur schulartübergreifenden Zusammenarbeit bietet. Der Lehrgang ist eine Fortsetzung der im Oktober 2016 begonnenen Begegnung von Islam und Christentum.
>> Zum vorläufigen Programm

Lehrgang für Grundschullehrkräfte in Gars
20. - 24.11.2017
„Sag den Städten in Juda: Seht, da ist euer Gott.“ (Jes 40,9) – Ausdrucksformen des Glaubens
Die alttestamentlichen Texte der Adventszeit künden in starken Bildern von Gott und einer großen Hoffnung. Gerade im Zugehen auf diese geprägte Zeit sind wir eingeladen, der uralten Sehnsucht nach Gott neu auf die Spur zu kommen. Auf der Lehrgangswoche soll bewusst Raum sein, vor dem Trubel des Advents innezuhalten und unterschiedliche Ausdrucksformen des Glaubens selbst zu erleben. Zur fachlichen Fundierung sind Referate zu den theologischen sowie entwicklungspsychologischen Aspekten zum Lernbereich 4: Ausdrucksformen des Glaubens an Gott – Beten und Handeln, Bilder und Symbole geplant. Gemeinsam werden wir praktische Umsetzungsmöglichkeiten für einen kompetenzorientierten Religionsunterricht an der Schule erarbeiten.
>> Zum vorläufigen Programm

 

MITTELSCHULE

Lehrgang in Gars
08. bis 12.05.2017
Meine Lieblingslektüre? Sie werden lachen: die Bibel“ (B. Brecht). (LehrplanPLUS, 5. Jahrgangsstufe, LB 3, Die Heilige Schrift – Buch des Lebens und des Glaubens) (Mittelschullehrkräfte)
Die Bibel, als das Buch der Bücher hat an Bedeutung nicht verloren, auch wenn sie im Religionsunterricht bei den Schülerinnen und Schülern vielleicht nicht immer zur „Lieblingslektüre“ zählt. Der dritte Lernbereich des LehrplanPLUS bietet die unterschiedlichen Zugänge zur Heiligen Schrift als ein Buch des Lebens und Glaubens an. Neben Sachinformationen zur Bibel, kommen in der Auseinandersetzung mit der Gestalt Davids biblische Grundmotive wie Erwählung, Freundschaft, Schuld, Vergebung vor. In den Psalmen können die Schülerinnen und Schüler lebendige Sprachbilder zu Deutung eigener Leben Situationen finden. Der Lehrgang möchte, neben der exegetischen Auseinandersetzung mit biblischen Texten, unterschiedliche Zugänge zu kompetenzfördernden Methoden und Ansätzen biblischen Lernens im Religionsunterricht erschließen und gemeinsam Beispiele für die unterrichtliche Umsetzung erarbeiten.

 

REALSCHULE

Lehrgang in Gars
30.01. bis 03.02.2017
Neue Themen des LehrplanPLUS - Jahrgangsstufe 6
Religionslehrkräfte
LG Nr. 92-701
28 Plätze
Leitung: Wiss. Referentin Sophie Zaufal

Die Lehrgangswoche steht im Zeichen des kommenden Paradigmenwechsels hin zu "LehrplanPLUS". Dieser enthält in der 6. Jahrgangsstufe - nun neu - u. a. den Lernbereich "Heilige Orte" und setzt einen alttestamentlichen Themenschwerpunkt. Beide Bereiche werden in dieser Woche anhand neuer Unterrichtsmaterialien (Lernarrangemenst) didaktisch und methodisch erschlossen. Der Austausch mit dem gleichzeitig stattfindenden Lehrgang für Gymnasiallehrkräfte ist ein fester Bestandteil. Auch Fragen zur Leistungsmessung im Zeichen des "LehrplanPLUS" werden zur Sprache kommen.

 

Lehrgang in Gars
08.05.2017 - 12.05.2017
Strukturen des LehrplanPLUS - Jahrgangsstufe 5
Religionslehrkräfte
LG Nr. 92-719
28 Plätze
Leitung: Wiss. Referentin Sophie Zaufal

Die Lehrgangswoche führt in den neuen LehrplanPLUS der Jahrgangsstufe 5 ein und stellt die Prinzipien und Kriterien kompetenzorientierten Unterrichtens vor. Anhand vertikaler und horizontaler theologischer Strukturen des Realschullehrplans werden mögliche Abläufe der Jahrgangsstufe unter dem Thema "Aufbrechen - Orientierung finden" aufgezeigt. Die praktische Arbeit mit dem Lehrplan, die Diskussion beispielhafter Lernarrangements und die Erstellung eigener Unterrichtselemente bilden einen weiteren Schwerpunkt in dieser Woche. Informationen zur Leistungserhebung unter dem Zeichen der Kompetenzorientierung sind ebenfalls vorgesehen.

 

Lehrgang in Gars
09.10.2017 - 13.10.2017
"Was glaubst du, wie lebst du? - Islam: Basiswissen und Begegnung
Religionslehrkräfte
LG Nr. 93-704
28 Plätze
Leitung: Wiss. Referentin Sophie Zaufal

Der Islam ist ein lebendiges und vielschichtiges Moment in Deutschland und Europa. Ein wichtiges Ziel des Lehrgangs ist es, Glauben und Leben von Muslimen kennenzulernen und sich vertieft mit islamischer Theologie auseinanderzusetzen. Interkulturelles Training und Begegnung mit Menschen, die sich für das Zusammenleben von Christen und Muslimen im Kontext von Schule und Religionsunterricht engagieren, bilden den Schwerpunkt. In der Begegnung mit dem Anderen wird auch die Frage nach dem Eigenen auf neue Weise relevant. So eröffnet der Lehrgang auch Raum für die Beleuchtung von Grundfragen christlichen Glaubens im Vergleich zu muslimischen Glaubensinhalten.
Zeitgleich findet ein Kurs für Grundschullehrkräfte statt. Der Austausch bildet einen integrativen Bestandteil des Lehrgangs. Die Fortbildung versteht sich als Fortsetzung des im Oktober 2016 in einer Lehrgangswoche begonnenen Wegs der Begegnung von Islam und Christentum.


GYMNASIUM

Lehrgang in Gars
16. bis 20.01.2017
Der Religionsunterricht in der Jahrgangsstufe 5

Religionslehrkräfte
LG Nr. 91-720
28 Plätze
Leitung: Wiss. Referent Dr. Matthias Bär, OStR i.K.

Die Arbeit mit dem neuen LehrplanPLUS beginnt. Methodische und inhaltliche Veränderungen in der neuen 5. Klasse werden in dieser Fortbildung erarbeitet und reflektiert. Eine schulartspezifische Umsetzung der Kompetenzorientierung wird das Ziel der Vermittlung von Allgemeinbildung, Fachwissen und Methoden neu in den Mittelpunkt stellen, auf Bewährtem aufbauen und neue Wege gehen. Zusammen mit den Materialien des RPZ und mit Referent/innen, die bereits nach dem neuen Lehrplan unterrichtet haben, können sich die Teilnehmer/innen auf die Herausforderungen einstellen.

Lehrgang in Gars
30.01.2017 - 03.02.2017
Theologische Strukturen in der neuen 6. Klasse
LG Nr. 92-702
Leitung Wiss. Referent Dr. Matthias Bär, OStR i.K.

Kompetenzorientiertes Unterrichten bedingt eine solide fachliche Basis. Der LehrplanPLUS setzt stärker auf aufbauendes Lernen, daher ist es notwendig, sich die fachlichen Strukturen klar zu machen, um zielorientiert vorgehen zu können. Im Lehrgang werden diese Strukturen geklärt und neue Unterrichtsmaterialien dazu vorgestellt. Der Austausch mit dem gleichzeitig stattfindenden Lehrgang für Realschullehrkräfte ist ein fester Bestandteil.

Zu den Fortbildungen im Schuljahr 2016/17 >>

Archiv

Zum Archiv der Veranstaltungen 2016 >>

Zum Archiv der Veranstaltungen 2015 >>

Zum Archiv der Veranstaltungen 2014 >>

Zum Archiv der Veranstaltungen 2013 >>

Zum Archiv der Veranstaltungen 2012 >>

Zum Archiv der Veranstaltungen 2011 >>

Zum Archiv der Veranstaltungen 2010 >>

 

Religionspädagogisches Zentrum in Bayern || Karlstraße. 34 || 80333 München || Tel. 089 / 2137-1530