Schmuckzeile mit Link zur RPZ-Startseite

Veranstaltungen 2017/ 2018

GRUNDSCHULE

Lehrgang für Grundschullehrkräfte in Gars
09. - 13.10.2017
Menschen anderer Religionen begegnen – Islam
Das muslimische Leben in Deutschland wird sehr unterschiedlich wahrgenommen. Das Bedürfnis nach einer vertieften Auseinandersetzung mit dem Islam steigt. So wollen wir uns auf dem Lehrgang intensiv mit islamischer Theologie beschäftigen und mehr über den Glauben und das Leben von Muslimen kennenlernen. Den Schwerpunkt bildet die Begegnung mit Menschen, die sich im Kontext von Schule und Religionsunterricht für das Zusammenleben von Muslimen und Christen engagieren und aufzeigen, wie durch ein interkulturelles Training Vorurteile abgebaut und Missverständnisse verhindert werden können. Gerade in der Auseinandersetzung mit dem Anderen wird das Eigene auf neue Weise hinterfragt und eine Reflexion auf meinen Standort angestoßen. So soll auf dem Lehrgang auch Raum sein, im Vergleich zu den muslimischen Glaubensinhalten die Grundfragen christlichen Glauben zu beleuchten.
Parallel findet wieder eine Kurswoche für Realschullehrkräfte statt, was die Gelegenheit zur schulartübergreifenden Zusammenarbeit bietet. Der Lehrgang ist eine Fortsetzung der im Oktober 2016 begonnenen Begegnung von Islam und Christentum.
>> Zum vorläufigen Programm

Lehrgang für Grundschullehrkräfte in Gars
20. - 24.11.2017
„Sag den Städten in Juda: Seht, da ist euer Gott.“ (Jes 40,9) – Ausdrucksformen des Glaubens
Die alttestamentlichen Texte der Adventszeit künden in starken Bildern von Gott und einer großen Hoffnung. Gerade im Zugehen auf diese geprägte Zeit sind wir eingeladen, der uralten Sehnsucht nach Gott neu auf die Spur zu kommen. Auf der Lehrgangswoche soll bewusst Raum sein, vor dem Trubel des Advents innezuhalten und unterschiedliche Ausdrucksformen des Glaubens selbst zu erleben. Zur fachlichen Fundierung sind Referate zu den theologischen sowie entwicklungspsychologischen Aspekten zum Lernbereich 4: Ausdrucksformen des Glaubens an Gott – Beten und Handeln, Bilder und Symbole geplant. Gemeinsam werden wir praktische Umsetzungsmöglichkeiten für einen kompetenzorientierten Religionsunterricht an der Schule erarbeiten.
>> Zum vorläufigen Programm

Lehrgang für Grundschullehrkräfte in Gars
23. - 27.04.18
Die Bibel – Ur-Kunde des Glaubens
Damit die Bibel als Ur-Kunde des Glaubens unseren Schülerinnen und Schülern nahe kommen kann, ist die Suche nach Botschaft der Texte notwendig. Nur wenn dem Leser und der Leserin bewusst wird, welche existenzielle Grunderfahrung hintern dem jeweiligen Text steht, selbst sich in den eigenen existenziellen Erfahrungen angesprochen fühlt, können in diesem Wechselspiel die alten Texte auch heute zu uns sprechen.
So stehen am Anfang des Lehrgangs bewusst die ganz persönliche Auseinandersetzung der Lehrkräfte mit ausgewählten biblischen Texten sowie eine Vertiefung des eigenen exegetischen Wissens. Im weiteren Verlauf der Woche werden verschiedene bibeldidaktische Methoden in den Blick genommen. Gemeinsam überlegen wir, wie im konkreten Unterricht das Zusammenspiel zwischen der Lebenswelt unserer Schülerinnen und Schüler und der biblisch vermittelten Erfahrung gestaltet werden kann.

Konfessionell-kooperativer Lehrgang für Grundschullehrkräfte in Heilsbronn
09. - 13.07.2018
Die Frage nach Gott „Von der Kunst Kinder so zu begleiten dass ihr Glaube mitwachsen kann“
Dieses Zitat von Prof. Dr. Anna-Katharina Szagun, die wir für den Kurs gewinnen konnten, ist der Leitfaden durch die konfessionell-kooperative Kurswoche. Um Kinder in der Entwicklung der Gottesfrage begleiten zu können, setzen sich die Teilnehmenden zunächst mit eigenen Vorstellungen von Gott auseinander. Gleichzeitig möchten diese Tage auch einladen, die eigene Gottesbeziehung durch spirituelle und meditative Formen zu stärken. Hier kann gerade der konfessionelle Reichtum neue Entdeckungen ermöglichen. Sowohl die kognitive als auch die affektive Dimension der Fragen nach Gott sind für die Entwicklung kindlicher Gottesbilder entscheidend. Die Teilnehmenden probieren Methoden aus und entwickeln Wege, diese beiden Aspekte im Religionsunterricht in einen Einklang zu bringen.

REALSCHULE

Lehrgang in Gars
09.10.2017 - 13.10.2017
"Was glaubst du, wie lebst du? - Islam: Basiswissen und Begegnung
Religionslehrkräfte
LG Nr. 93-704
28 Plätze
Leitung: Wiss. Referentin Sophie Zaufal

Der Islam ist ein lebendiges und vielschichtiges Moment in Deutschland und Europa. Ein wichtiges Ziel des Lehrgangs ist es, Glauben und Leben von Muslimen kennenzulernen und sich vertieft mit islamischer Theologie auseinanderzusetzen. Interkulturelles Training und Begegnung mit Menschen, die sich für das Zusammenleben von Christen und Muslimen im Kontext von Schule und Religionsunterricht engagieren, bilden den Schwerpunkt. In der Begegnung mit dem Anderen wird auch die Frage nach dem Eigenen auf neue Weise relevant. So eröffnet der Lehrgang auch Raum für die Beleuchtung von Grundfragen christlichen Glaubens im Vergleich zu muslimischen Glaubensinhalten.
Zeitgleich findet ein Kurs für Grundschullehrkräfte statt. Der Austausch bildet einen integrativen Bestandteil des Lehrgangs. Die Fortbildung versteht sich als Fortsetzung des im Oktober 2016 in einer Lehrgangswoche begonnenen Wegs der Begegnung von Islam und Christentum.

 

Zu den Fortbildungen im Schuljahr 2016/17 >>

Archiv

Zum Archiv der Veranstaltungen 2016 >>

Zum Archiv der Veranstaltungen 2015 >>

Zum Archiv der Veranstaltungen 2014 >>

Zum Archiv der Veranstaltungen 2013 >>

Zum Archiv der Veranstaltungen 2012 >>

Zum Archiv der Veranstaltungen 2011 >>

Zum Archiv der Veranstaltungen 2010 >>

 

Religionspädagogisches Zentrum in Bayern || Karlstraße. 34 || 80333 München || Tel. 089 / 2137-1530